Kunst-Stück des Monats

Der Reim in Spiegelschrift ist erst auf der Untertasse zu lesen.

Der Reim in Spiegelschrift ist erst auf der Untertasse zu lesen.

Die „Goldmarie“-Tassen wurden von der mit mehreren Awards ausgezeichneten Diplom-Designerin Andrea Sosinski aus Halle (Saale) entworfen.  Sogar die niederländische Königin Beatrix besitzt eins dieser Schmuckstücke. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haselhoff  schenkte ihr im April 2012 anlässlich einer Ausstellungseröffnung eine „Goldmarie“-Tasse. „Goldmarie“-Schöpferin Andrea Sosinski: „Nur noch Kindern scheint es gegönnt, sich zu wundern. Ihre Phantasie lässt Bäume als wankende Riesen erscheinen, ein Stuhl wird zum brummenden Auto, ein Schrank zum Hochhaus. Sie erleben die für uns alltäglichsten und selbstverständlichsten Situationen als etwas Aufregendes, Besonderes. Sie sind stets ganz in der Gegenwart mit ihrem vollsten Bewusstsein. Mit Goldmarie möchte ich die Welt für kurze Augenblicke anhalten, Phantasie anregen und die Möglichkeit geben durch bewusste Aufmerksamkeit den gewöhnlichen Moment als etwas Außergewöhnliches zu erleben und zu entdecken. Das Beschäftigen mit der Tasse lässt den Benutzer in diesem Moment so ganz im Jetzt sein und die süßen Dinge im Spiegel des Alltags werden sichtbar.“

 

  • Bone China-Porzellan
  • Siebdruck
  • goldene oder silberne Nanometallbeschichtung
  • Durchmesser (Tasse): 9 cm
  • Preis: 35 Euro
Wir benutzen Cookies und Google Analytics, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen